Drucken
Zugriffe: 2755

Musikalische Leitung

Von Januar 2018 bis Dezember 2019 hat Miriam Klüglich TonArt Plüderhausen geleitet.

Aktuell sind wir auf der Suche nach einem neuen Chorleiter, bzw. einer neuen Chorleiterin, mit dem/der wir neue Chorprojekte umsetzen wollen.



Geschichte

Vor vielen Jahren wurde ein Jugendchor gegründet. Das älteste Mitglied war damals gerade fertig mit der Schule, das jüngste Mitglied noch gar nicht geboren. Irgendwann wurde aus dem Jugendchor ein Junger Chor, nämlich im Jahre 1991. Der Junge Chor verändert sich auch heute noch - im März 2012 wurde er in TonArt Plüderhausen umbenannt. Spaß am Singen haben alle, das Alter spielt keine Rolle. In der Konzertgeschichte des Jungen Chores finden sich viele Höhepunkte: Das erste große Projekt "Carmina Burana" wurde 1995 zusammen mit Gesangssolisten und Tänzern in der Staufenhalle aufgeführt. Damals noch unter der Leitung von Martin Kern. Mit ihm zusammen folgten die Schöpfung von Haydn, Händel's Messias, Ausschnitte aus den Musicals Phantom der Oper, Sunset Boulevard, Die Schöne und das Biest. Mirjams Siegesgesang des Franz Schubert, die Krönungsmesse von Mozart, Liebesliederwalzer und Zigeunerlieder von Brahms. Dann leitet Marco Lechler den Jungen Chor. Musik des englischen Romantikers Edward Elgar (From the Bavarian Highlands, The black knight) wird erarbeitet und aufgeführt, Lieder von George Gershwin in einer Matinée präsentiert, ein großes Konzert mit Liebesliedern quer durch die Jahrhunderte findet statt, Gottesdienste begleitet. Professionelle Stimmbildung wurde in das Probengeschehen integriert. An den Salzkuchenfesten in Horsts Garten im Hintersteinenberg, am Crepestand auf dem Plüderhäuser Flohmarkt, auf einer alljährlichen nachweihnachtlichen Winterwanderung, Schülerferienprogrammen und manchen Wochenend-Trainingslagern kommt auch die Geselligkeit nicht zu kurz.